print

Karin Eberl

Rechtliche Stellung der Zentralbank in Deutschland – Aufgaben und Tätigkeit

 

DOI: https://doi.org/10.24040/sap.2020.7.4.394-407

 

Citácia: EBERL, K. 2020. Rechtliche Stellung der Zentralbank in Deutschland – Aufgaben und Tätigkeit. In Štát a právo. [online]. 2020, vol. 7, no. 4. pp. 394-407. [cit. dátum citovania]. Available at: DOI: https://doi.org/10.24040/sap.2020.7.4.394-407 ISSN 1339-7753

 

Abstrakt: Ab dem 01.01.1999 war das Europäische System der Zentralbanken (ESZB) mit Beginn der dritten Stufe der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) für die gemeinschaftliche Geldpolitik verantwortlich. Seitdem wirkt die Deutsche Bundesbank an der Aufgabenerfüllung des ESZB mit. Formell gesehen besteht das europäische Zentralbanksystem aus der Europäische Zentralbank (EZB) und den nationalen Zentralbanken (NZB). Vertragsgemäß spricht man vom ESZB, wenn auf die EZB und alle nationalen Zentralbanken der Gemeinschaft Bezug genommen wird. Dagegen wird die Bezeichnung Eurosystem offiziell verwendet, sofern man sich auf die EZB und die NZB der an der Europäischen Währungsunion (EWU) teilnehmenden Staaten bezieht. Eine aktive Teilnahmemöglichkeit an der gemeinsamen Geldpolitik besteht nur bei den NZB, welche an der EWU teilnehmen. Mit dem Aufbau des europäischen Zentralbanksystems wurden die NZB aus den jeweiligen Organisationsstrukturen der Staaten herausgenommen und sind in Zusammenarbeit mit der EZB Träger der gemeinsamen Geldpolitik. Die oberste Leitung hat dabei die EZB und ist daher mit den erforderlichen Beschlussbefugnissen ausgestattet.

  

Kľúčové slová: Zentralbank in Deutschland, Europäische Zentralbank, Europäisches System der Zentralbanken, rechtliche Stellung der Zentralbank in Deutschland, Aufgaben und Tätigkeit der Zentralbank in Deutschland

Prílohy ku stránke:
Predajňa skrípt Vydavateľstva Belianum UMB Univerzita Mateja Bela